Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback
   12.10.12 19:12
   
   16.10.12 13:56
   
   19.10.12 11:27
    A few months    20.10.12 06:19
   
Other amount    21.10.12 01:12
   
A few months    21.10.12 20:10
   
I stay at home and look

http://myblog.de/oggremmus

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
TUXGUARD Technology GmbH gewinnt Distributoren: den Spezialdistributor Quinta sowie den Value Add Di

TUXGUARD, Hersteller von Business Firewalls mit Sitz in Lampertheim, dehnt das Vertriebsnetz in Germany weiter aus. Von nun an sind die Produkte von TUXGUARD Technology über die Distributoren Quinta & ALSO Actebis GmbH erhältlich.

Lampertheim, im März 2012 -
Seit nunmehr 10 Jahren ist TUXGUARD Technology als führender deutscher Hersteller für richtungsweisende Firewall -Appliances erfolgreich am Markt präsent. Derzeit produziert und verkauft die TUXGUARD GmbH die Unified Threat Management Appliances (UTMA) der aktuelsten Generation als allumfassende Sicherheitslösung.

Die TUXGUARD Firewall Appliances verbinden maximale Verlässlichkeit mit hohen Securitystandards und sind über ein externes Verwaltungs-Tool einfach sowie einheitlich administrierbar. Durch die schnelle und simple Integration wie auch die automatisierten Updates und Backups wird die EDV entlastet und der Nutzen verbessert.

Seit nunmehr zehn Jahren vertreibt TUXGUARD Technologydie Firewall Appliances ausschließlich über den Fachhandel.

"Die Kooperation mit dem Spezialdistributor Quinta sowie dem Value Add Distributor ALSO Actebis ermöglichte uns, die Business Firewalls jetzt ebenso über die Distribution anzubieten und so das Reseller Business zu erweitern.", ergänzt Marc Skupin, CEO von TUXGUARD Technology GmbH.

Für 2012 plant TUXGUARD die Erweiterung des Distributionsgeschäftes und somit die rasante Verbreitung der IT-Security-Produkte. "Wir sehen der Zukunft unserer Business Firewalls positiv entgegen und arbeiten zielorientiert am Ausbau unserer Position auf dem deutschen und europäischen Markt", führt Skupin weiter aus. "Ebenso der ständige Ausbau unseres Produktportfolios und die Anpassung an die Bedürfnisse unserer Kunden auf dem Gebiet der IT-Securitylösungen mit UTMA ist unser Ansinnen. Zu den marktführenden Herstellern von IT-Securitylösungen zu gehören, ist ein Anreiz, der uns dazu bringt, immer speziellere und gleichzeitig benutzerfreundlichere Produkte zu entwickeln.".

Über TUXGUARD Technology GmbH

TUXGUARD Technology GmbH ist ein deutsches Unternehmen, das Firewall Appliances konzipiert und vermarktet. Das Unternehmen wurde 2002 gegründet. Die TUXGUARD UTM Appliances mit Firewall, VPN-Funktionalität, Mail-Server inkl. integrierter Zarafa Groupware sowie einem eigenen Webmailer, Virenschutz für Mail und Proxy, Content- und Spam-Filtering, HotSpot, etc. wird den aktuellen Erfordernissen des Marktes gerecht. Die einfache Konfiguration und Pflege (Zero Maintenance) zeichnen die Lösungen von TUXGUARD aus.
2.4.12 15:02


Werbung


Der Notfallplan

Anstatt Geld für neue Klamotten auszugeben und ganz besonders nicht für neue Winterklamotten, habe ich jetzt einen Sportausweis für die Uni bezahlt und mir noch ein paar tolle Laufklamotten gekauft. Bei den Schuhen läuft man ja fast schon alleine, da muss man nur noch seine guten Vorsätze in die Tat umsetzen und dann kann das ganze losgehen. Ich habe im Internet massig Tipps bekommen, wie man am besten und am gesündesten abnehmen kann und habe mir daraus einen Ernährungsplan zusammengestellt. Außerdem muss man wohl Sport machen damit das ganze klappt und das ist der Grund, warum die neuen Laufschuhe auf mich warten. Ich habe in meinem Leben noch nie eine Diät machen müssen und wusste deshalb auch nicht auf was für Sachen ich denn so achten muss damit es auch klappt. Aber jetzt habe ich genug Theorie gesammelt, vielleicht sollte ich mich an die Praxis machen (und einen Job suchen!).
22.12.11 10:41


Ruhe

Bis jetzt ist alles relativ ruhig und meine Kollegen lassen mir die Erholung meines Urlaubs zukommen die ich benötige. Nur einmal hat mein Assistent angerufen, um mir zu sagen, dass alles reibungslos funktioniert und es keine Probleme gibt. Das hätte man mir zwar auch sagen können, nachdem mein Urlaub zu Ende ist, aber was solls. Gute Nachrichten hört man ja immer gerne. Die nächsten Tage werde ich damit verbringen ein bisschen altes Gerümpel zu entsorgen, denn davon hat sich in letzter Zeit wirklich einiges angesammelt. Aber was will man machen, wenn man viel Zeug kauft, dann wird man früher oder später auch viel Zeug wegschmeißen müssen. Aber so lange man mich nicht als Messi bezeichnen kann ist ja auch alles in Ordnung. Aber so weit wird es glaube ich nie kommen, dafür mag ich meine weiße und saubere Einrichtung viel zu sehr und meine Putzfrau kommt auch nicht nur zum Spaß.
15.12.11 09:37


Neues System

Wir haben benutzten jetzt Seit ein paar Tagen das ATLAS-Zollverfahren und ich muss sagen, dass sich die Investition wirklich gelohnt hat. Anfangs gab es ja Diskussionen, ob wir uns überhaupt mit dem ATLAS-Zollverfahren auseinandersetzten sollen und ein Einsatz in unserer Firma war nahezu ausgeschlossen. Doch nachdem wir uns ein bisschen über das ATLAS-Zollverfahren informiert haben, konnten wir doch mit einer knappen Mehrheit den Einsatz von dem ATLAS-Zollverfahren durchsetzen. Jetzt muss sich das System nur noch beweisen, aber momentan gibt es keine Schwierigkeiten damit und auch unsere IT-Leute sind sehr damit zufrieden. Dies liegt wohl daran, dass sich das ATLAS-Zollverfahren perfekt in unser bisheriges System integrieren ließ und man nicht viel umschreiben musste oder so. Wie genau das ATLAS-Zollverfahren mit unserem System funktioniert weiß ich um ehrlich zu sein nicht so genau, aber Hauptsache es läuft. Ich denke mal, dass wir in Zukunft keine Schwierigkeiten mehr mit dem Zoll haben werden und es tut gut mit diesem Wissen in den Urlaub gehen zu können. Jetzt wo in Schulen und Universitäten wieder der Alltag eingekehrt ist, werde ich ungestört meinen Urlaub antreten können. Hoffentlich wird das auch wirklich ruhig werden, nicht dass ich trotzdem wieder irgendwas in der Firma regeln soll.
10.12.11 21:38


Meeting

Beim heutigen Meeting haben wir uns für den Einsatz eines neuen Abfertigungssystems entschieden und die nächsten Tage werden die IT Leute damit beschäftigt sein, das neue System bei uns zu integrieren. Laut Hersteller soll das problemlos funktionieren, doch das glaube ich erst, wenn ich es selbst sehe. In ein paar Tagen wird sich herausstellen, ob die Entscheidung für den Wechsel auch eine gute Entscheidung gewesen ist. Wenn nicht werde ich von Oben wieder einen auf den Deckel bekommen. Hoffen wir also das Beste. Außerdem werde ich bald eh Urlaub haben, so dass ich mir dann zwei Wochen lang keine Sorgen machen muss, ob in der Firma alles funktioniert. So sollte es zumindest im Idealfall sein. Wenn es wieder so läuft wie letztes Mal, dann werde ich wieder ununterbrochen angerufen und in die Firma bestellt, weil die da ohne mich einfach nicht zurecht kommen. Aber mein Assistent sollte eigentlich alles regeln können.
2.12.11 20:48





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung